Förderung der Schulsozialarbeit an den Berufsbildenden Schulen in Betzdorf/Kirchen und Wissen

Veröffentlicht am 29.12.2017 in Allgemein

Bätzing-Lichtenthäler/Höfer: 15.300 Euro für Berufsbildende Schulen in der Region

Betzdorf/Kirchen/Wissen. Erfreuliche Nachrichten erhielten jetzt die beiden SPD-Landtagsabgeordneten aus dem Landkreis Altenkirchen, Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Heijo Höfer zum Jahreswechsel. Das Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz hatte mitgeteilt, dass die beiden Berufsbildenden Schulen (Betzdorf/Kirchen und Wissen) im Kreis Altenkirchen eine Förderung über insgesamt 15.300 Euro für die Schulsozialarbeit erhalten. Beide Abgeordnete heben dabei nochmals auf die besondere Bedeutung der Schulsozialarbeit ab: „Schulsozialarbeit soll die Schnittstelle zwischen Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrkräfte bilden. Damit leisten diese eine wichtige gesellschaftliche Arbeit. Wir sind davon überzeugt, dass das Geld gut angelegt ist.“ Insgesamt werden landesweit 61 öffentliche Berufsbildende Schulen mit einem Gesamtbetrag von 2,7 Mio. Euro gefördert.

 

Homepage Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz

Termine

Alle Termine öffnen.

20.01.2018, 08:00 Uhr - 13:00 Uhr Klausursitzung mit den Wahlkreismitarbeitern

20.01.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Neujahrsempfang des SPD-KV Altenkirchen und des SPD-OV Wissen mit Ralf Stegner, MdL

21.01.2018, 11:00 Uhr - 17:00 Uhr Außerordentlicher SPD-Bundesparteitag

Alle Termine

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2017 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Gedenktag 27. Januar 2017

News Ticker

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

16.01.2018 18:32 Das Sondierungspapier trägt die Handschrift der SPD
Christine Lambrecht, Fraktionsvizin für Finanzen und Haushalt, erklärt, warum sie für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen mit der Union wirbt. Hauptgrund: die Entlastung kleiner und mittlerer Einkommen dank SPD. „Finanzielle Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen – das haben wir im Wahlkampf versprochen, und das haben wir in den Sondierungsgesprächen mit der Union auch durchgesetzt. Eine breite Mehrheit wird nach

Ein Service von websozis.info