Gemeinderat Hilgert lehnt CDU-Resolution zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ab.

Veröffentlicht am 10.04.2019 in Kommunales

Der Gemeinderat Hilgert hat in seiner letzten Sitzung (03.04.19) den Antrag der CDU-Fraktion auf Verabschiedung einer Resolution an die Landesregierung zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge mit deutlicher Mehrheit (10-nein; 5-ja) abgelehnt. In einer sehr kontrovers geführten Diskussion lehnten die Mitglieder der SPD-Fraktion den CDU-Resolutionsantrag einmütig ab.

Nach Meinung der SPD-Gemeinderäte führt das von der CDU favorisierte Modell zu einem Straßenausbau nach „Kassenlage des Landes“. Bei diesem Zuschussmodell wird insbesondere die Benachteiligung kleinerer Gemeinden in ländlichen Regionen befürchtet. Denn ein Straßenausbau ohne Landeszuschüsse wäre in den kleineren Kommunen allein aus der Gemeindekasse nicht zu finanzieren.  Werden die benötigten Landeszuschüsse aber nicht bedarfsorientiert zugeteilt, weil der Landeshaushalt dies nicht hergibt, türmt sich sukzessive ein Sanierungsstau in den Ortsstraßen auf. Dieser ist bereits jetzt schon ansatzweise vielerorts erkennbar vorhanden. In diesem Modell kann die Gemeinde vor Ort einer solchen negativen Entwicklung selbst nicht mehr entgegensteuern. Die von der CDU hierfür eingeplanten Zuschüsse von 75 Mio. Euro jährlich bei 2304 Ortsgemeinden und 18.717 km Gemeindestraßen sind bei weitem zu wenig. Insofern hält die SPD-Fraktion an dem bisherigen Recht der kommunalen Selbstverwaltung fest, selbst vor Ort gemeinsam mit den Bürgern die Zukunftsfähigkeit der Straßen-Infrastruktur eigenständig zu gestalten. 

 

Homepage SPD Hilgert-Kammerforst

Termine

Alle Termine öffnen.

18.11.2019 Gemeinderatssitzung Hattert

01.12.2019, 12:30 Uhr Seniorenfeier der Gemeinde Hattert im Feuerwehrhaus unter dem Motto "Jugend kocht für Senioren"

Alle Termine

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Ein Service von websozis.info