'SPDerneuern

Veröffentlicht am 24.10.2017 in Ankündigungen

Die SPD will sich neu aufstellen. Dies kann nur funktionieren, wenn die Mitglieder in ihrer ganzen Vielfalt und mit ihren unterschiedlichen Sichten auf die ganz konkreten Lebensbereiche einbezogen werden.

In den kommenden Wochen werden acht regionale Dialogveranstaltungen in ganz Deutschland durchgeführt, zu denen alle Mitglieder eingeladen sind. Dabei soll – ausgehend von der Feststellung "Wo stehen wir" – darüber diskutiert werden, was eine SPD ausmacht, die von den Menschen gebraucht wird.

Beteiligt Euch aktiv an diesen Dialogen – denn nur viele Teilnehmer garantieren auch ein ausreichend großes Spektrum an essentiellen Themen und Entscheidungen.

Die Termine:

28. Oktober Hamburg

29. Oktober Leipzig

04. November Frankfurt am Main

05. November Kaiserslautern

11. November Wolfsburg

12. November Berlin

18. November Castrop-Rauxel

19. November Nürnberg

Zur Anmeldung: https://www.spd.de/spderneuern/

 

Homepage SPD Wirges

Termine

Alle Termine öffnen.

29.05.2020, 18:30 Uhr Webkonferenz für Sportvereine

07.09.2020, 18:30 Uhr Konferenz zur Aufstellung des Landtagskandidaten im Wahlkreis 5

Alle Termine

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von websozis.info