28.03.2018 in Kommunales von SPD Ortsverein Mörlen-Unnau

Infoveranstaltung: Was macht eigentlich der Verbandsgemeinderat?

 

Dienstag, 17. April 2018 19:00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Kirburg

Im Namen des SPD-Ortsvereins Mörlen/Unnau weist dessen Vorsitzender Thomas Mockenhaupt (Mörlen) auf einen interessanten Infoabend der SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat hin:

Zu den Kommunalwahlen 2019 ist es zwar noch einige Monate hin – aber: Was macht eigentlich der Verbandsgemeinderat?

Mit den Verbandsgemeinden hat das Land Rheinland – Pfalz versucht, die Kommunalverwaltung zu größeren Einheiten zusammenzuführen. Die Ortsgemeinden sollten dabei aber erhalten bleiben. Eine gute Idee, die sich in den letzten Jahrzehnten sehr bewährt hat. Mit der gefundenen Lösung wurde noch sehr viel ehrenamtliches Engagement in unseren Gemeinden erhalten.

18.12.2017 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Hilgerter SPD zieht positiven Jahresrückblick und schaut zuversichtlich ins neue Jahr 2018

 
Weihnachtsgrüße 2017

Zum Jahresende dankt die Hilgerter SPD allen  Bürgerinnen und Bürgern, den Gemeinderatsfraktionen und unserem Ortsbürgermeister für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.

Rückblickend betrachtet zieht die Hilgerter SPD eine durchweg positive Jahresbilanz bei der kommunalen Entwicklung des vergangenen Jahres; veranschaulicht anhand der abgeschlossenen Projekte:

 

  • Abschluss der energetischen Sanierung des Kindergartens
  • Abschluss eines großflächigen Waldtauschs 
  • Fertigstellung des Straßenausbaus in der Kirchhohl
  • Erfolgreiche Etablierung eines Grünmüllkonzeptes
  • Erfolgreiche Teilnahme  mit Preisverleihung am kommunalen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.

Diese erfolgreich umgesetzten Vorhaben/Projekte haben den Lebensalltag und unser Dorfleben wieder um einiges bereichert und zukunftsfähig ausgerichtet.

12.08.2017 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Gabi Weber zum Stadtgespräch in Höhr-Grenzhausen

 
Stadtgespräch mit Gabi Weber

Am Freitag, den 04.08.2017- nachmittags, war Gabi Weber zu Besuch auf dem Alexanderplatz in Höhr-Grenzhausen. Im Vorfeld waren die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde zu diesem Termin durch Pressemitteilung herzlich eingeladen.

06.04.2017 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Gabi Weber – SPD-Bundestagskandidatin unseres Wahlkreises besucht „Höhr-Grenzhausen brennt Keramik“

 
Gabi Weber in Höhr-Grenzhausen

Auf Einladung der SPD Höhr-Grenzhausen besuchte Gabi Weber (MdB)  zusammen mit den SPD-Vereinsvorsitzenden der Verbandsgemeinde das Event „Höhr-Grenzhausen brennt Keramik“.

Unsere SPD-Bundestagskandidatin  für die kommende Bundestagswahl im September 2017 hat ihre Heimat in Wirges.

Als gelernte Keramikmalerin kennt sie das Umfeld aus ihrem früheren Berufsleben. Sie nutzte die Gelegenheit, um mit den hiesigen Keramikern ins Gespräch zu kommen und sich über den aktuellen Stellenwert der Keramik in unserer Verbandsgemeinde zu informieren. 

07.02.2017 in Kommunales von SPD Ortsverein Mörlen-Unnau

Hendrik Hering besucht Dorfschule Norken

 

Die Grundschule Norken steht aufgrund der Schülerzahlen auf der Liste der zu überprüfenden Grundschulen. Auf Einladung des SPD- Bürgermeisterkandidaten Andreas Heidrich schaute sich der heimische Landtagsabgeordnete und Präsident des Landtags, Hendrik Hering, gemeinsam mit dem Ortsvereinsvorsitzenden vor Ort die Schule an. 

Die Ortsgemeinde ist in der außergewöhnlichen Lage, diese Schule noch in eigener Trägerschaft zu führen. Durch die ständig zurückgehenden Schülerzahlen bleibt dem Land, aufgrund der Hinweise durch den Landesrechnungshof, das Schulgesetz anzuwenden, keine andere Möglichkeit, als den Erhalt der Schule zu prüfen.

03.01.2017 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt 2016 in Hilgert

 

Erster Weihnachtsmarkt in 2016 auf dem neu gestalteten Begegnungsplatz vor der Pfeifenbäckerhalle in Hilgert.

 

Auf Initiative des Ortsbürgermeisters Uwe Schmidt fand dieses Jahr erstmalig auf dem neu gestalteten und befestigten Vorplatz der Pfeifenbäckerhalle ein Weihnachtsmarkt statt.

Unter engagierter Beteiligung der Hilgerter Ortsvereine, Kindergarten und Schule erlebten die zahlreichen Besucher bei gutem Wetter einen stimmungsvollen 3. Advent. Der Platz und die einzelnen Verkaufsstände waren liebevoll hergerichtet und eine weihnachtliche Blasmusik versetzte Kinder und Erwachsene in die richtige Stimmung. Viele nutzten auch die Zeit, mit Freunden, Bekannten und Nachbarn mal wieder ohne Stress auf ein Glas Punch zu einem netten Gespräch.  So auch einige unsere Mitglieder von SPD-Fraktion und Ortsverein, die nebenbei mit ihrem Engagement in einigen Vereinsständen tatkräftig zum Gelingen des Marktes beigetragen haben.                                       

18.11.2016 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Neues Gemeindezentrum in Hilgert`s Dorfmitte eingeweiht

 
Einweihung_Gemeindezenrum_1

Am Dienstag, den 11. Oktober, hatte Hilgert`s Bürgermeister Uwe Schmidt zur feierlichen Eröffnung und Einweihung des neuen Gemeindezentrums sowohl die Bürger als auch zahlreiche Ehrengäste eingeladen.

 

04.09.2016 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Hilgert hat einen neuen multifunktionalen Begegnungsplatz vor der Pfeifenbäckerhalle

 

An Kirmesmontag wurde in Anwesenheit zahlreich geladener Gäste offiziell der neu gestaltete Vorplatz der Pfeifenbäckerhalle in Hilgert eingeweiht. Bürgermeister Uwe Schmidt dankte in seiner Festrede den Anwesenden und ehrenamtlichen Helfern für ihr großes Engagement in dieser Sache. Die ersten Ideen und Planungen hierzu wurden in einer Arbeitsgruppe des Dorferneuerungsprozesses gelegt.

24.06.2016 in Kommunales von Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

Hering (SPD): Ailertchen braucht einen Platz zum Spielen

 

Die Ortsgemeinde Ailertchen steht derzeit ohne Spielplatz da. Den alten Platz mitten im Ort hatte der TÜV seinerzeit nicht mehr abgenommen und nach dem Rückbau existiert keine richtige Möglichkeit für die Kinder und ihre Eltern spielerisch zusammenzukommen, was in einer Zeit, in der der Fernseh- und Computerkonsum auch schon unter den Kleinsten einen immer größeren Stellenwert einnimmt, umso wichtiger ist.

Daher wandte sich Jacqueline Bellinger-Mies aus Ailertchen auf der Suche nach Unterstützung an ihren direkt gewählten Landtagsabgeordneten Hendrik Hering (SPD) und lud ihn zu einem Besuch vor Ort ein.

02.03.2016 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Wiederkehrende Beiträge Straßenausbau – sozialverträglich und solidarisch ?!

 

SPD - Fraktion Hilgert informiert:

Wiederkehrende Beiträge Straßenausbau – sozialverträglich und solidarisch ?! 

Der Gemeinderat Hilgert hat beschlossen, zeitgleich mit der Landtagswahl am 13. März die Einwohner über ein alternatives Abrechnungsmodell für den Straßenausbau zu befragen: Die sogenannten wiederkehrenden Beiträge (wkB). In den vergangenen Informationsveranstaltungen der Verwaltung und diversen Veröffentlichungen wurden bereits die Vor- und Nachteile beider Abrechnungsmodelle dargestellt. Im Nachfolgenden will die SPD-Fraktion den solidarischen Grundgedanken der wiederkehrenden Beiträge nochmals näher betrachten:

Die SPD Hilgert sieht in diesem alternativen Abrechnungsmodell der wiederkehrenden Beiträge eine sozial verträgliche und solidarische Kostenverteilung, weil die Kosten einer einzelnen Ausbaumaßnahme verteilt auf viele Anlieger zu wesentlich kleineren Ausbaubeiträgen führen.

02.03.2016 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Empfang mit Malu Dreyer und Karin Küsel-Ferber in Kettig

 

Kettig. Karin Küsel-Ferber, Kandidatin der SPD für die Landtagswahl, begrüßte die Ministerpräsidentin Malu Dreyer in den Wohn- und Förderstätten in Kettig.

29.02.2016 in Kommunales von SPD Ortsverein Mörlen-Unnau

Andreas Heidrich soll Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Marienberg werden

 

Auf ihrer Mitgliederversammlung in Dreisbach wählten die Mitglieder der SPD in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg den derzeitigen Ersten Beigeordneten Andreas Heidrich zum Kandidaten der SPD für die im kommenden Jahr stattfindende Bürgermeisterwahl. Der gebürtige Dreisbacher soll nach dem Willen der SPD Bürgermeister Jürgen Schmidt nachfolgen, der nach erfolgreichen 25 Jahren Amtszeit nicht mehr kandidiert.

Der Wahl vorausgehend hatte Bürgermeister Jürgen Schmidt in seiner Rede eine vorläufige Bilanz seiner erfolgreichen und sehr engagierten Bürgermeisterzeit gezogen. Er erinnerte an die Ausgangslage der Verbandsgemeinde, die er 1992 übernahm und versäumte es nicht, seinen Mitstreitern in Rat, Verwaltung und Wirtschaft für ihre Unterstützung zu danken. Besondere Erwähnung fanden dabei der langjährige ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Neunkhausen, Gustav-Adolf-Lichtenthäler und der ehemalige Erste Beigeordnete der VG, Jürgen Steup. Schmidt warb bei der Versammlung für Andreas Heidrich als seinen Nachfolger und sagte ihm bereits heute seine Unterstützung zu.

22.02.2016 in Kommunales von SPD Ortsverein Mörlen-Unnau

Hendrik Hering: Bürgerhaussanierung in Mörlen ist notwendig

 

Bei seinem jüngsten Besuch in Mörlen hat Bürgermeister Thomas Ax dem heimischen Landtagsabgeordneten die Pläne der Ortgemeinde Mörlen, das Bürgerhaus energetisch zu sanieren ausführlich dargestellt. Nachdem die Gemeinde bereits Kontakt zu Landrat Achim Schwickert aufgenommen hatte, bat Bürgermeister Ax jetzt auch den SPD-Landtagsabgeordneten, um dessen Unterstützung bei der Bewerbung Mörlens, Mittel aus dem Konjukturpaket 3.0 zu erhalten. Nach ausgiebiger Besichtigung des Baus sagte Hering: „Die Bemühungen der Gemeinde sind sinnvoll und notwendig. Hier wird kein Euro in Luxus, sondern in dringend notwendige Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen gesteckt.“ Hering sagte zu, beim Auswahlverfahren in Mainz ein Auge auf die Wünsche der Gemeinde zu haben.

18.01.2016 in Kommunales von SPD Hilgert-Kammerforst

Landtagskandidatin Karin Küsel-Ferber stellt sich Hilgerter Bürgern vor

 
Hausbesuche mit Karin Küsel-Ferber

Erstmals mit der kommenden Landtagswahl am 13. März 2016 wählen die Hilgerter Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Erststimme das Direktmandat im neu zugeschnittenen  Wahlkreis 10 (Bendorf/Weißenthurm). Nachdem die SPD-Kandidatin  Karin Küsel-Ferber im Dezember letzten Jahres sich schon bei  unseren SPD-Mitgliedern vorgestellt hatte, suchte sie nun zu Beginn des neuen Jahres den persönlichen Kontakt zu den Hilgerter Einwohnern. In Begleitung des Ortsvereinsvorsitzenden Peter Becker öffneten sich ihr bei diesen Hausbesuchen viele Türen. Ihre kurze persönliche Vorstellung war offen und herzlich. So ergaben sich neben ersten persönlichen Eindrücken auch einige interessante Gespräche in freundlicher Atmosphäre und gute Wünsche für die anstehende Landtagswahl - trotz des nasskalten Winterwetters.

16.01.2016 in Kommunales von SPD-Gemeindeverband Montabaur

Neujahrsempfang des SPD-Gemeindeverbandes Montabaur - „Und plötzlich ist Montabaur keine Provinz mehr“

 
Foto (von links): S. Stendebach, Dr. T. Machalet, G. Gast-Pötzsch, Prof. Dr. K. Kocks, B. Kühnemund, R. Halbauer

Montabaur. Der SPD-Gemeindeverband hatte in den historischen Gewölbekeller an der Stadtmauer eingeladen und rund 60 Personen kamen, um bei einem Talk zwischen Dr. Tanja Machalet MdL und Prof. Dr. Klaus Kocks das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf die politischen Herausforderungen für 2016 zu werfen.

Kocks erzählte, dass er sich vor etlichen Jahren in Horbach nieder gelassen habe, „um die Ruhe in der Provinz zu genießen“. Nun muss er feststellen: „Das ist längst keine Provinz mehr.“ ICE-Bahnhof, FOC und die gesamte Entwicklung der Region zeichnen mittlerweile ein anderes Bild.

Tanja Machalet unterstrich die Bedeutung des Bahnhofes für Montabaur und den unteren Westerwald. Aus ihrer Sicht muss daher dringend etwas gegen den Leerstand im Bahnhofsgebäude getan werden. Bei den Überlegungen für eine Parkraumbewirtschaftung auf dem Bahnhofsgelände dürfen zudem die Pendler nicht belastet werden. „Für die, die von Montabaur mit dem Zug zur Arbeit fahren, darf das Parken auch weiterhin nichts kosten“, fordert die SPD-Landtagsabgeordnete. Für sie ist auch wichtig, dass gerade für diese Gruppe keine zusätzliche zeitliche Belastung bei An- und Abfahrt durch eine Bewirtschaftung entsteht.

Machalet zeigt an einer Reihe von Beispielen wie die Unterstützung durch die Landesregierung zur guten Entwicklung des Westerwaldes beigetragen hat. So entscheiden sich viele junge Familien im Grenzbereich zu Hessen für einen Wohnsitz in Rheinland-Pfalz, weil hier keine Gebühren für Kindergarten und Schule anfallen. „Das ist ein Riesenvorteil für die Familien und auch ein Standortvorteil, den wir uns auf jeden Fall erhalten müssen“, verwies sie auf Pläne der CDU, Kindergartengebühren im Land wieder einzuführen.

Im weiteren Verlauf des Abends ehrte Tanja Machalet zusammen mit dem SPD-Gemeindeverbands-Vorsitzenden Sebastian Stendebach die Mitglieder Gudrun Gast-Pötzsch (Ortsverein Stelzenbach) und Ralf Halbauer (Ortsverein Montabaur) jeweils für 25 Jahre Treue zur SPD. Bereits 50 Jahre ist Bernhard Kühnemund Mitglied der Partei.

Termine

Alle Termine öffnen.

19.08.2019 Gemeinderatssitzung Hattert

Alle Termine

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info