Aufbruch statt Stillstand - Unsere Motivation

Der Westerwaldkreis mit seinen engagierten Bürgerinnen und Bürgern kann deutlich mehr, wenn eine innovative Kreisverwaltung die Zukunftschancen aktiver nutzen würde. 

In die Infrastruktur wie Breitband, Straße und ÖPNV muss mehr investiert werden, um weiter eine gute Entwicklung zu haben. Für den Kreis ist es ein großer Nachteil, dass die Kreisverwaltung in fünf Jahren nicht in der Lage war, den Ausbau für besseres Breitband durch Glasfaserausbau umzusetzen. Die Rückgabe von Zuschussbescheiden in der Größenordnung von weit über 20 Millionen von Bund und Land kommt einem Offenbarungseid gleich. Andere Landkreise haben die Chancen aktiv genutzt.

Das ist nur ein Beispiel des Stillstands in unserer Heimat, den wir uns so nicht mehr länger leisten
können. Wir haben eine Unmenge von Konzepten und Studien in den letzten fünf Jahren beraten,
die unbestritten am Anfang dazugehörten, aber umgesetzt hat die Kreistagsmehrheit davon nichts. Der Neubau der Realschule in Montabaur kommt nicht voran. Die Projekte aus dem Radverkehrs- und dem Klimaschutzkonzept sind ebenfalls noch nicht in die Umsetzung gekommen.

Die Ärzteversorgung wurde nur halbherzig angegangen. Auf kreiseigenen Gebäuden wurde in den letzten fünf Jahren nur eine einzige Photovoltaikanlage auf der BBS Montabaur in Betrieb genommen – obwohl unstrittig ist, dass gerade die Kreisgebäude, der Kreishaushalt und nicht zuletzt unsere Umwelt erheblich profitieren würden. In Klimaschutz investiert der Kreis nur, weil das Land hierfür ein Sonderprogramm zu Finanzierung aufgestellt hat.

Wir haben für uns als Sozialdemokraten das Ziel ausgegeben, gute Lebensperspektiven für alle
Menschen in unserem Kreis zu schaffen und zu sichern. Für die Zukunftsentwicklung legen wir
einen besonderen Schwerpunkt auf einen familien und kinderfreundlichen Westerwald. Richten wir
unsere Arbeit darauf aus, der kinderfreundlichste Kreis Deutschlands zu sein, ergibt sich daraus eine lebens- und liebenswerte Heimat für alle Generationen.

Wir wollen den Stillstand überwinden und bitten Sie um Ihre Unterstützung. Mit Ihren Stimmen für eine starke SPD im Kreistag unserer Heimat können wir Ihre gestaltende Kraft für eine gute Zukunft sein.

Herzlichst
Ihr Hendrik Hering
Spitzenkandidat für den Westerwälder Kreistag

 

News Ticker

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

Ein Service von websozis.info