Datenschutzerklärung

Wir vom SPD-Kreisverband Westerwald gehen verantwortlich mit Ihren Daten um. In unserer folgenden Datenschutzerklärung möchten wir ihnen darlegen, welche Daten wir von Ihnen erheben, zu welchem Zweck wir dieses tun und wie lange wir Ihre Bestandsdaten bei uns speichern. Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz haben, die wir Ihnen im Folgenden nicht beantworten können, stehen wir Ihnen über unser Kontaktformular gerne zur Verfügung

BESTANDSDATEN

Bei Ihrem ersten Kontakt zu uns erfassen wir die für Ihre Anfrage notwendigen Daten, die Sie uns übermitteln. Selbstverständlich erfolgt die Datenübertragung hierbei ausschließlich über eine verschlüsselte Verbindung. Im Einzelnen werden, je nach Ihrer Übermittlung, folgende Bestandsdaten erfasst:

  • Anrede
  • Vorname, Nachname
  • Firma (freigestellt)
  • Straße, Hausnummer (freigestellt)
  • Postleitzahl, Ort (freigestellt)
  • Telefon (freigestellt)
  • Fax (freigestellt)
  • Ihre E-Mail-Adresse

Diese Daten werden bei uns zentral erfasst und für die Abwicklung der Anfrage genutzt.

EINSATZ VON COOKIES, ERFASSUNG UND AUSWERTUNG DES NUTZERVERHALTENS

Soweit Ihre Sicherheitseinstellungen dies zulassen, speichern wir auf Ihrem Computer unter Umständen sogenannte "Cookies", um bestimmte Komfortfunktionen zu realisieren bzw. die Autorisierung im Kundenmenü sicherzustellen. Diese Cookies werden von uns in keiner Weise ausgewertet, insbesondere nicht um Nutzerprofile oder dergleichen zu erstellen! 

NUTZUNG DER ANALYSESOFTWARE PIWIK FÜR DIE HOMEPAGE

Auf dieser Website werden mit Piwik, einem Open-Source Web-Analyse-Tool (http://de.piwik.org), Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit Piwik erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und auch nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.



VERSAND VON NEWSLETTERN

Wenn Sie einen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind (DOI-Verfahren). Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit über eine Email an die Versandadresse widerrufen.

DAUER DER DATENSPEICHERUNG

Die Bestandsdaten werden spätestens mit Ablauf der Woche gelöscht, in der Ihre Abmeldung bei uns eingeht, sofern dem im Einzelfall nicht besondere Gründe entgegen stehen. 

SICHERUNG VON GESPEICHERTEN DATEN

Ein Zugriff auf Ihre in unserer Datenbank gespeicherten Daten erfolgt von uns selbstverständlich nur über eine verschlüsselte Verbindung. Dritte haben somit keine Möglichkeit, diese Daten einzusehen oder zu nutzen. Durch den Einsatz modernster Firewallsysteme sorgen wir für den größtmöglichen Schutz Ihrer Daten. 

UMFANG DER ERFASSTEN NUTZUNGSDATEN

Bei Kontaktaufnahme mit unserer Seite wird Ihre aktuelle IP-Adresse zusammen mit der aktuellen Uhrzeit, dem Datum und der von Ihnen durchgeführten Aktion von uns gespeichert. Diese Daten werden selbstverständlich nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen oder dergleichen verwendet. Sie können jedoch auf Anordnung eines ordentlichen Gerichts, bei Aufforderung durch eine Ermittlungsbehörde oder zu Beweiszwecken genutzt und offengelegt werden. 

WEITERGABE VON INFORMATIONEN AN DRITTE

Ihre Daten werden niemals und unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben. Keinesfalls verkaufen wir Ihre Daten, geben sie zu Werbezwecken weiter oder nutzen sie über das erforderliche Mindestmaß hinaus.

KONTAKTFORMULAR

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

AUSKUNFTSRECHT

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft über die gespeicherten Daten erhalten Sie über unser Kontaktformular.


Software und Webhosting

WebsoziCMS - einfach onlinesoziserver.de

Content-Management-System (CMS)

WebsoziCMS 3.6.1 © 2004-2018 WebsoziCMS-Team

Termine

Alle Termine öffnen.

03.08.2018, 16:00 Uhr Sommerfest bei Tanja Machalet

04.08.2018, 16:00 Uhr Eröffnung Dorfgemeinschaftshaus

04.08.2018, 19:00 Uhr 600 Jahre Merkelbach

Alle Termine

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

Ein Service von websozis.info