„Forum Soziale Gerechtigkeit“ der SPD startet

Veröffentlicht am 17.09.2009 in Fraktion

AKTIONEN ZU THEMEN VON PFLEGESITUATION BIS KINDERARMUT SIND GEPLANT

Weniger als ein Fünftel der Deutschen glaubt, dass es in unserer Gesellschaft gerecht zugeht! Mit einem „Forum Soziale Gerechtigkeit“ will die SPD-Kreistagsfraktion dazu beitragen, dies im Westerwaldkreis zu ändern. Der Aufruf der Sozialdemokraten zur Gründung des parteioffenen Aktionsbündnisses ist auf breite Resonanz gestoßen. Viele sozial denkende Westerwälder innerhalb und außerhalb der SPD wollen mitmachen. Sie wollen, unter anderem mit Unterstützung des Bundestagskandidaten Björn Walden, helfen, bestehende und drohende soziale Schieflagen im Kreis zu bekämpfen und sich für eine fortschrittlichere Sozialpolitik einsetzen. Erste Themen werden bereits bis zum Jahresende 2009 aufgegriffen.

Zur offiziellen Gründung der neuen Initiative sind alle Interessenten am Donnerstag, 29.10.2009 um 18.00 Uhr im Fachkrankenhaus für Alkoholabhängige in Vielbach willkommen.

Zunächst wird dabei Prof. Dr. Franz Segbers zum Thema Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft referieren. Am 25.11. bereist Landesbehindertenbeauftragter Ottmar Miles-Paul auf Einladung des Forums den Westerwaldkreis. Geplant sind Besuche von beispielhaften Wohn- und Arbeitsprojekten für behinderte Menschen sowie eine abschließende öffentliche Diskussion zur Politik für behinderte Menschen in Rheinland-Pfalz und die Umsetzung der Ziele auf Kreisebene. Am 9.12. (Termin noch nicht endgültig klar) wird dann die Jugendpolitik im Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen im Mittelpunkt stehen. Malte Boecker wird als Autor der neuen „Bertelsmann-Jugendstudie“ die Ergebnisse einer von der Bertelsmann-Stiftung initiierten bundesweiten Jugendbefragung vorstellen.

Auch der Kreistag wird sich noch in diesem Jahr mit einem Antrag des SPD-Forums zu beschäftigen haben: die Bildung eines Kreisbehindertenbeirates. Dazu wurde bereits ein Satzungsentwurf erarbeitet der diese Vertretung der behinderten Menschen auf Kreisebene regeln soll. Die Sozialdemokraten erhoffen sich durch die Einbeziehung Betroffener eine nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation behinderter Menschen im Westerwaldkreis.

2010 wird die Optimierung der Pflegeangebote im Westerwald ein Schwerpunktthema des Forums sein. Dazu hat Prof. Dr. Frank Weidner als Direktor des „Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e.V.“ bereits seine Unterstützung vor Ort zugesagt. Zudem hat die Landesregierung zum Thema Pflegeoptimierung eine Regionalkonferenz angekündigt. Kritisch begleiten soll das Forum auch die Umwandlung der bestehenden „BeKo-Stellen“ im Kreisgebiet in neue „Pflegestützpunkte“, bei der es noch Startschwierigkeiten gibt. So konnte bisher im Gegensatz zu vielen anderen Kreisen im Westerwaldkreis noch kein Stützpunktvertrag unterzeichnet werden.

Das Thema dauerhafte Sicherstellung einer hochwertigen Gesundheitsvorsorge soll 2010 mit einem Besuch des bundesweit renommierten Gesundheitspolitikers und –Ökonomen Prof. Dr. Karl Lauterbach aufgegriffen werden. Ein Ziel ist ferner die bessere Belegung des Berufsförderungswerkes (BFW) in Vallendar durch geeignete Rehabilitanden aus der Region und die Verbesserung der Kleinkinderbetreuung in den Kindertagesstätten. Zudem die Versorgung mit Ausbildungsplätzen sowie die Schaffung geeigneter Wohnmöglichkeiten für ältere Menschen die (noch) nicht in ein Pflegeheim wollen sowie die wachsende Kinderarmut.

Alle Westerwälder, die an diesen und anderen sozialpolitisch relevanten Themen interessiert sind, sind eingeladen sich im „Forum Soziale Gerechtigkeit“ mit der SPD für bessere Bedingungen in vielen Sozialbereichen unseres Kreises gemeinsam einzusetzen. Wer mitmachen und zu den geplanten Treffs und Veranstaltungen eingeladen werden will, bitte per Mail wenden an Uli Schmidt, Horbach, uli@kleinkunst-mons-tabor.de

 

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

29.09.2022 19:36 „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE
Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das – jede und jeder kommt gut durch den Winter. Die SPD-geführte Bundesregierung von Bundeskanzler Olaf Scholz spannt angesichts der steigenden Energiepreise einen 200 Milliarden schweren „Abwehrschirm“, mit dem die Menschen und Unternehmen… „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE weiterlesen

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

Ein Service von websozis.info