Jugendliche wollen einen besseren ÖPNV

Veröffentlicht am 19.03.2009 in Aktuell

Bei einer Diskussion mit Schülerinnen und Schülern des Berufsbildenden Gynasiums in Westerburg wurde deutlich, dass der Ausbau des Öffentlichen Personenverkehrs im Westerwald ein ganz wichtiges Thema ist.

Ganz weit oben stehen die Verbesserung der Fahrmöglichkeiten am Wochenende und niedrigere Fahrpreise, aber auch der Beitritt zum VRM-Tarifverbund liegt den Jugendlichen sehr am Herzen.

Ein weiteres Thema der Diskussion waren die Einführung der Realschule plus, die von einigen Schülerinnen und Schülern sehr kritisch gesehen wird. Das Argument, hier würden stärkere Schüler benachteiligt, konnte ich so nicht teilen, denn alle Studien und internationalen Vergleiche belegen, dass längeres gemeinsames Lernen die Schwächeren fördert und die Stärkeren stärkt. Sonst würden bei PISA nicht regelmäßig die Länder besser abschneiden, die auf ein integriertes Schulsystem setzen.

Beim Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie habe ich deutlich gemacht, dass es inzwischen viele Familien gibt, in denen beide Elternteile berufstätig sein müssen, damit sie sich und ihre Kinder ernähren können und zum Beispiel ihr Haus abbezahlen können. Daher ist der Ausbau von Ganztagsbetreuung und eine Flexibilisierung der Öffnungszeiten sehr nötig.

Abschließend interessierten sich die Schülerinnen und Schüler noch für meine Tätigkeit in der Staatskanzlei und über meine weiteren beruflichen Planungen. Mein Plan ist klar: Ich will Landrätin werden und dann gemeinsam mit den Menschen den Westerwald gestalten.

 

Homepage Dr. Tanja Machalet, MdL für den Wahlkreis 6 (Montabaur)

Termine

Alle Termine öffnen.

18.11.2019 Gemeinderatssitzung Hattert

01.12.2019, 12:30 Uhr Seniorenfeier der Gemeinde Hattert im Feuerwehrhaus unter dem Motto "Jugend kocht für Senioren"

Alle Termine

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

Ein Service von websozis.info