SPD-Kreistagsfraktion informiert sich über aktuelle Energiethemen

Veröffentlicht am 11.10.2012 in Fraktion

Die Gasversorgung Westerwald GmbH (GVW) wird als Energieversorger für den Westerwald auch künftig eine wichtige Rolle einnehmen, so Fraktionsvorsitzende Dr. Tanja Machalet MdL, nach einem Informationsbesuch der SPD-Kreistagsfraktion. Dies sei sowohl unter dem Gesichtspunkt der Regionalität und Kundennähe, aber auch als Partner der Kommunen wünschenswert.

Geschäftsführer Gerd Thewalt erläuterte den Kommunalpolitikern zunächst die aktuellen Tätigkeitsfelder der Gasversorgung Westerwald, deren Versorgungsgebiet 92 Gemeinden im Wester-waldkreis und im Landkreis Neuwied umfasst. Im Gasleitungsnetz von über 1400 Kilometer Länge werden jährlich rund 3 Millionen Euro in Ausbau, Modernisierung und Instandhaltung investiert.

Regionalität und Kundennähe sei für die Gasversorgung Westerwald, so Gerd Thewalt, kein Schlagwort, sondern werde unter anderem durch dezentrale Beratungsbüros sowie mobile Energieberater gelebt. Durch die abgeschlossenen Wegenutzungsverträge und mit der Erarbeitung von Energieversorgungs- und Klimaschutzkonzepten fühle man sich als Partner der Westerwälder Kommunen.

Ausführlich stellte Gerd Thewalt den Kommunalpolitikern aktuelle technische Entwicklungen und Forschungsprojekte vor, die Klimaschutz durch höhere Effizienz und den Einsatz regenerativer Energien ermöglichen. Neben den bekannten Erdgaswärme-pumpen sowie den Blockheizkraftwerken könne über das Erdgas auch eine günstige Speichermöglichkeit und Netznutzung zur Stromversorgung erfolgen. Trotz der enormen finanziellen Belas-tungen könne die Energiewende auch als Chance zur „Techno-logie-Führerschaft“ genutzt werden. Vor allem der Gesichtspunkt der dezentralen Energieerzeugung biete hier Chancen. Ohnehin könne bereits jetzt festgestellt werden, dass Erdgas und regene-rative Energien sich in vielerlei Hinsicht ausgesprochen gut ergänzen, wie zum Beispiel bei der Solarenergie verbunden mit der Erdgas-Brennwerttechnik.

Die Zusammenarbeit mit dem regionalen Energieversorger bietet aus Sicht der Gasversorgung Westerwald erhebliche Vorteile für die Kommunen. Es handle sich um einen bekannten verlässlichen Partner mit hoher Kooperationsbereitschaft sowie mit dauerhafter Verankerung in der Region. Hieraus ergeben sich auch gleichgerichtete Interessen zur regionalen Wertschöpfung.

(Quelle: Gasversorgung Westerwald)

 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.01.2020, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr SPD-Neujahrsempfang 2020
Zu unserem diesjährigen Neujahrsempfang begrüßen wir die Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografi …

27.01.2020, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung 2020
Neuwahlen des Vorstands Jahresplanung Ehrengast MdL Hendrik Hering, Landtagspräsident

Alle Termine

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

Ein Service von websozis.info