Sabine Bätzing-Lichtenthäler will Dialog stärken: Erziehungspartnerschaft auf Augenhöhe

Veröffentlicht am 24.06.2013 in Ankündigungen
Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdB

Dr. phil. Richard Wagner kommt nach Puderbach

Gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Puderbach, mit der systemischen Familienberaterin Monika Wilfert und der zertifizierten Elternberaterin Christa Hülpüsch geht es

am Dienstag, den 02. Juli 2013, um 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Puderbach um „Erziehungspartnerschaft als Dialog auf Augenhöhe“.

 

„Das ist ein Thema, das mich als Mutter einer kleinen Tochter sehr interessiert. Da es ab August nun den Rechtsanspruch auf einen KiTa-Platz gibt, wird es immer wichtiger, den Dialog mit allen Erziehungsbeteiligten zu vertiefen. Das wird sicher ein interessanter Abend mit lebhaften Diskussionen. Ich freu mich drauf“, so Bätzing-Lichtenthäler.


Familie, Kindertagesstätte und Grundschulen sind gemeinsam für das Wohl von Kindern verantwortlich. Sie prägen die kindliche Entwicklung in entscheidendem Maße. Es sind prägende Lebenswelten von Kindern. Das Verhältnis der drei Sozialisationsfelder zueinander kann in der Realität jedoch unterschiedliche Formen annehmen. Argumente für das Einbinden der Eltern in den Kita- und Grundschulalltag, doch auch Probleme, wie auseinanderklaffende Erziehungsvorstellungen zwischen Eltern und Einrichtung sowie Kommunikationsbarrieren werden von Erziehungswissenschaftler Dr. phil. Richard Wagner erläutert. Anschließend besteht Gelegenheit, lebhaft zu diesem Thema zu diskutieren.


Sie sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

 

Homepage Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

Ein Service von websozis.info