SPD Mörlen/Unnau geht motiviert ins Superwahljahr 2017

Veröffentlicht am 07.03.2017 in Aktuell

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Heidrich Gast in Kirburg

Die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Mörlen/Unnau erzielte einen neuen Teilnehmerrekord. Im Dorfgemeinschaftshaus Kirburg versammelten sich über 40% der Mitglieder um zu hören, was der Ortsverein in dem Jahr der Bürgermeister- und der Bundestagswahl geplant hat und welche Vorstellungen Andreas Heidrich für seine Amtszeit als Bürgermeister der Verbandsgemeinde hat.

Nach Begrüßung und Totenehrung durch Ortsvereinsvorsitzenden Thomas Mockenhaupt, skizzierte Andreas Heidrich die Aufgaben, die auf die Verbandsgemeinde Bad Marienberg in den kommenden Jahren zukommen und stellte sich persönlich den Anwesenden vor.

Die Kernaufgaben der Verbandsgemeinde sieht Heidrich beim Brandschutz, also der guten Ausstattung unserer Feuerwehren und der Brandschutzsanierung der Schulen in der Verbandsgemeinde sowie bei der Erhaltung und Sanierung des umfangreichen Kanal- und Wasserleitungsnetzes. "Da warten in den kommenden Jahren dicke Brocken, die ich gemeinsam mit dem Verbandsgemeinderat stemmen möchte", so Heidrich wörtlich.

Heidrich ging auch auf seinen Wahlkampf ein und bat um die Unterstützung der Mitglieder des Ortsvereins Mörlen/Unnau bei der Bewältigung dieser Aufgabe. Plakate und Flyer müssen organisiert, verteilt bzw. aufgehangen werden und die Infostände sind zu organisieren. Der Ortsverein Mörlen/Unnau sagte dem Bürgermeisterkandidaten seine breite Unterstützung zu.

Klaus Knoche, ehemaliger Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, bekräftigte Heidrichs Aussagen und Vorstellung über die Aufgaben eines Bürgermeisters: "Ich bin mir sicher, mit Andreas Heidrich bekommt die Verbandsgemeinde einen fachlich und menschlich fähigen neuen Chef, der das schwierige und kompizierte Amt eines Bürgermeisters gut ausfüllen kann", sagte Klaus Knoche.

Im Laufe des Abends wurden zudem noch Neumitglieder begrüßt und in den Ortsverein aufgenommen. Der Ortsvereinsvorsitzende Thomas Mockenhaupt stellte das Jahresprogramm 2017 vor und Kassierer Rainer Weinbrenner gab einen Bericht über die Kassenlage. Außerdem wurde von Andreas Heidrich eine Ehrung durchgeführt.

 

 

Homepage SPD Ortsverein Mörlen-Unnau

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info