Sylvia Bijjou-Schwickert ist neue Erste Beigeordnete der Stadt Wirges

Veröffentlicht am 15.08.2019 in Kommunales

Anlässlich der konstituierenden Sitzung des neuen Stadtrats in Wirges am 12. August 2019 wurde die Vorsitzende des Ortsvereins Wirges, Sylvia Bijjou-Schwickert, zur Ersten Beigeordneten der Stadt Wirges gewählt.

"Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben (und die Aufgabenliste ist lang!). In den vergangenen Monaten führte ich viele Gespräche mit den Wirgeser Bürgerinnen und Bürgern und habe sowohl Kritikpunkte als auch die vielen Anregungen aufgenommen", sagt Bijjou-Schwickert. Nun gälte es, daraus Maßnahmen abzuleiten und sukzessive zu planen. Dabei setzt sie auf Dialog und Unterstützung. Ein erster Schritt war im Juni die Versammlung zum Thema Straßenausbau. Dieses und weitere wichtige Themen im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern zu bearbeiten wird Ziel für die künftige Arbeit sein. Bijjou-Schwickert hofft, dass die Wirgeser*innen sich auch weiterhin so engagiert und aktiv einbringen.

Bei der Gelegenheit sei auf die regelmäßigen Sprechzeiten der Beigeordneten der Stadt Wirges hingewiesen, die in Kürze festgelegt und dann umgehend veröffentlicht werden. Darüber hinaus steht Sylvia Bijjou-Schwickert auch im Bürgerbüro der SPD am Hans-Schweitzer-Platz jeden 2. Dienstag im Monat von 18:00 bis 20:00 Uhr zu Gesprächen zur Verfügung. Termine können gerne per Mail unter bious@gmx.de und telefonisch unter 01577 537 9219 vereinbart werden.

 

Homepage SPD Wirges

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info