Wäller Sportvereine in Kölbingen und Herschbach erhalten 33.250 Euro Förderung

Veröffentlicht am 06.06.2013 in Pressemitteilung

Im Rahmen des „Sonderförderprogramms zur Förderung von kleinen Baumaßnahmen der Sportvereine“ unterstützt die Landesregierung in diesem Jahr über 140 Investitionsmaßnahmen von vereinseigenen Sportstätten mit 2,2 Millionen Euro. Davon profitieren auch der VFB Kölbingen/Möllingen und die SG Herschbach Schenkelberg 1969 e.V. wie der heimische Landtagsabgeordnete Hendrik Hering auf seine Nachfrage von Sportminister Roger Lewentz erfahren hat.

Landesregierung und Landessportbund haben die betroffenen Sportvereine bereits informiert. Der VFB Kölbingen/Möllingen erhält 12.250 Euro aus dem Sonderprogramm für den Neubau eines Sportlerheims und die Sanierung der Umkleidekabinen. Für diese Maßnahme wurden zuwendungsfähige Kosten laut Kostenvoranschlag von 30.000 Euro ermittelt. Die SG Herschbach Schenkelberg 1969 e.V. hat Förderung für die Sanierung des Vereinsheims beantragt und veranschlagt zuwendungsfähige Kosten in Höhe von knapp 60.000 Euro. Hier haben Landesregierung und Landessportbund 21.000 Euro zugesagt.

„Etwa die Hälfte der rheinland-pfälzischen Sportvereine unterhält eigene oder langfristig gepachtete Sportanlagen. Mit diesem Sonderprogramm leistet das Land einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und Ausbau dieser Sportstätten. Ich freue mich, dass auch zwei Vereine aus meiner Heimat von dieser Unterstützung für den Erhalt heimischer Sportstätten profitieren und somit ihre Einrichtungen erhalten können“, kommentiert MdL Hendrik Hering die guten Nachrichten aus dem Sportministerium.

 

Homepage Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

Termine

Alle Termine öffnen.

29.05.2020, 18:30 Uhr Webkonferenz für Sportvereine

07.09.2020, 18:30 Uhr Konferenz zur Aufstellung des Landtagskandidaten im Wahlkreis 5

Alle Termine

Twitter-Nachrichten

SPD-TV

Gabi Weber: Haushalt 2018 Einzelplan 23

Hendrik Hering: Zum Tod Kardinal Lehmanns

News Ticker

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von websozis.info